ASV_1_Herren_Saison_2019_Preussen-0976

Erste Mannschaft gibt rote Laterne ab

Mit zwei Siegen in einer Woche hat sich die erste Mannschaft an die Mittelfeldplätze herangekämpft. Durch die Erfolge gegen Rotation (9:6) und Preußen (9:4) sind wir unserem Ziel nicht Letzte der verbleibenden Mannschaften zu werden zwei wichtige Schritte nähergekommen. Da sowohl Spandau als auch Charlottenburg ihre Mannschaften zurückgezogen haben, steigt zwar keine weitere Mannschaft ab. Wir wollen aber mindestens eine aktive Mannschaft hinter uns lassen.

Grundlage des Erfolgs waren in beiden Spielen die vom Kapitän taktisch hervorragend aufgestellten Doppel, sodass wir beide Male mit 3:0 aus den Doppeln hervorgingen. Besonders hervorzuheben ist, dass Marius und Mathilde in beiden Spielen das gegnerische Doppel 1 schlugen. Lydia und Jan sowie Leo und Markus (Rotation) bzw. Frank (Preußen) steuerten die weiteren Doppel-Siege bei. Im oberen Paarkreuz blieb Lydia ungeschlagen, während Jan immerhin einen von vier möglichen Punkten beisteuern konnte. In der Mitte hatte Marius eine unglückliche Woche erwischt, doch Mathilde konnte an beiden Tagen jeweils einen Punkt erringen. Im unteren Paarkreuz blieb Leo ohne Niederlage, während Markus 1:1 spielte und Frank, der 20. Neuling in der Ära „Saison 2018/19“, sein Einzel souverän gewinnen konnte.

Bei der anschließenden Feier in der Ambar war eine große Truppe versammelt, auch dank unserer Edelfans und den Spielern der fünften und sechsten Mannschaft, die ihre Spiele ebenfalls gewonnen hatten.

Comments are closed.

© 2018 ASV Berlin e.V. - Abteilung Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.