Ein Spiel voller Dramen

Das vorletzte Spiel der Hinserie für die 1. Mannschaft und das hatte es in sich, dabei ging es um den Tabellenplatz Nummer 3. Der Gegner, Bergmann Borsig, mit einem Punkt vor dem ASV, musste ohne ihre Nummer 1 und 5 antreten. Wir mussten ebenfalls auf Lydia verzichten, sodass die Besetzung nahezu ausgeglichen war. Als Ersatz für Lydia sprang erneut David Gedig ein, der schon in der letzten Woche eine gute Leistung gezeigt hatte und diese wieder abrufen sollte. Dazu später mehr.

Durch die personelle Veränderung stellten wir die Doppel wie folgt auf:

D1 Binz/Gedig
D2 Marcus/Liebich
D3 Foix-Cablé/Dietrich

In noch nie gesehener Konstellation traten Jan und ich gemeinsam an den Tisch und mussten uns gegen das Doppel 1 behaupten. Erstaunlicherweise konnten wir nach knappen Sätzen und einem 0:1 Rückstand mit 2:1 in Führung gehen. Die Gegner kämpften sich zurück bis in den 5. Satz und damit war das Spiel voller Dramen eröffnet. Dieses Drama konnten wir nochmal abwenden und wir holten uns den 5. Satz. Ab hier begann das Spektakel. Marius und David Gedig spielten durchweg knappe Sätze, zogen aber 3 von 4 Mal den Kürzeren und verloren somit 1:3. Mathilde und David Dietrich absolvierten ein sehr solides Spiel, einem kleinen Formtief im 2. Satz, fingen sich aber wieder und holten den Punkt für den ASV. Somit starten wir mit 2:1 aus den Doppeln.

Jan und Mathilde starteten in die ersten Einzel und Mathilde sollte in gewohnter Manier ein sehr nervenaufregendes Spiel hinlegen. Gegen einen Gegner mit viel Ballgefühl und guter Spielübersicht, hatte sie es sehr schwer, konnte aber nach 1:2 Rückstand das Fünfsatzspiel für sich entscheiden und holte damit einen sehr wichtigen Punkt!
Jan musste sich derweil gegen einen sehr formstarken, jüngeren Spieler behaupten, der ihm heute einen Strich durch die Rechnung machen sollte. Denn dieser spielte fein auf und Jan hatte nicht den besten Tag erwischt. Das Resultat war ein 1:3. Zwischenstand: 3:2

Es folgten die Spiele von Marius und David Gedig. David zeigte ein spannendes Spiel mit schönen Ballwechseln, trotzdem wurden die Sätze beidseitig klar gewonnen, dabei zog David im 5. Satz den Kürzeren und verlor damit 2:3. Marius sollte an diesem Abend das wohl spannendste Spiel von allen spielen. In gewohnter Manier ging es Topspin gegen Topspin und wiedermal in den 5. Satz. Dieses Match hätte gut und gerne auch 6 Sätze haben können. Die Spannung war kaum auszuhalten und Marius beendete das Spiel mit 18:16 und holte einen sehr wichtigen Punkt! Zwischenstand: 4:3

David Dietrich und ich traten als nächste an die Tische. Nach den vorherigen langen Spielen wirkten diese verhältnismäßig kurz. Ich gewann mein Spiel mit einem soliden 3:0 und David überzeugte mit einem 3:1, sodass wir erstmals mit 6:3 eine wirkliche Führung benennen konnten. Das sollten an diesem Abend aber auch die einzigen klaren Spiele bleiben.

Danach spielte Jan gegen die Nummer 1 und konnte die ersten 2 Sätze wirklich überzeugend spielen, danach aber fuchste sich der Gegner in das Spiel hinein und luchste Jan einen Satz nach dem anderen ab, sodass er letztendlich mit 2:3 unterlag. Mathilde spielte währenddessen hochkonzentriert ein weiteres 5. Satzspiel, das sie wie ihr erstes Einzel letztendlich gewann und einen weiteren wichtigen Punkt holte. Zwischenstand: 7:4

Marius und David starten in der Mitte den 2. Durchlauf und auch hier ließ die Spannung nicht nach. Auch die beiden wollten es sich heute nicht nehmen lassen 5-Satzspiele zu spielen und konnten jeweils mit 11:7 den letzten Satz für sich entscheiden. Damit holten sie den 8. Und 9. Punkt für den ASV und somit den Sieg.

Fasst man das Ganze zusammen, wurden an diesem Abend aus 13 Spielen, 8 Fünfsatzspiele gespielt und 6 davon konnten wir für uns entscheiden. Betrachtet man es realistisch, hätte das Ergebnis auch ganz anders aussehen können!

Durch eine wirklich starke Mannschaftsleistung konnten wir uns vorerst den 3. Platz in der Tabelle sicherstellen und müssen nun nächste Woche Freitag, den 29.11.19 zu unserem letzten Spiel gegen Steglitz antreten. Sollten wir das gewinnen, wäre uns der 3. Platz auch über die Winterpause sicher.

Mit besten Grüßen

Die 1. Mannschaft

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 ASV Berlin e.V. - Abteilung Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.