ASV Berlin vs. Füchse Berlin

Am heutigen Tag mussten wir gegen die Füchse Berlin antreten. Diese haben kurz zuvor gegen Eintracht Südring knapp mit 9:7 gewonnen, dementsprechend sollte es zu einem spannenden Spiel werden, da unsere Gegner nur einen Punkt hinter uns waren.

Wir traten in unserer gewohnten Aufstellung, mit der Ausnahme, dass David Dietrich durch David Gedig vertreten wurde. Durch den Personalwechsel musste unser Mannschaftscaptain auch die Doppel anders aufstellen, die wie folgt gewählt wurden:

D1 Lautenschläger/Marcus
D2 Foix-Cablé/Liebich
D3 Gedig/Binz

Nach einer netten Begrüßung und ein paar freundlichen Worten des Gegners, die mit einer sehr jungen Truppe angereist waren, begannen wir die Doppel an 2 Tischen. Es eröffneten Jan und Lydia ihr Doppel sowie Mathilde und ich. Lydia und Jan hatten keinerlei Probleme und gewannen die Sätze klar und somit auch das Spiel. Mathilde und ich hatten ein paar Anlaufschwierigkeiten, konnten das Doppel letztendlich aber mit 3:1 für uns entscheiden. Zwischenstand: 3:0

David und Marius, die beide früher schon ein erfolgreiches Doppel zusammen gespielt hatten, konnten auch an diesem Tag mit einem soliden 3:0 zeigen, dass sie es noch immer drauf haben.

Die Einzel wurden dann an 3 Tischen fortgesetzt, sodass Lydia, Mathilde und Jan an die Tische traten. Jan setzte seine Erfolgsserie fort, ließ rein gar nichts anbrennen und ging mit 3:0 vom Tisch. Lydia tat sich am Nebentisch etwas schwerer, konnte aber letztendlich in knappen Sätzen 3:1 gewinnen. Mathilde konnte es sich mal wieder nicht nehmen und ging über die vollen 5 Sätze. Im letzten Satz zeigte sie aber, dass sie an diesem Tag die Stärkere war. Mit einem 11:3 brachte sie den ASV zu einer 6:0 Führung. Das hatte nun wirklich keiner von uns erwartet.

Weiter ging es mit Marius. Dieser kam an diesem Tag leider nicht so richtig auf touren, hatte es aber auch nicht leicht, weil sein Gegner sehr souverän spielte, sehr gut traf und auf fast alles eine Antwort hatte. Er musste sich seit langem Mal wieder eine Niederlage eingestehen und ging mit 0:3 vom Tisch. David zeigte, dass noch immer das Tischtennisblut in seinen Adern fließt und spielte ein paar schöne Bälle, die ihm letztendlich zu einem 5-Satzsieg verhalfen. Starke Leistung!

Die nächsten beiden Spiele entschieden erstaunlicherweise auch schon über das Ende des Spiels. Ich gewann mit 3:1 gegen einen Noppenspieler, der eine vergleichbare Spielweise hatte wie Jan (da hat sich das Training gegen Jan ausgezahlt). Lydia machte den Sack dann mit einem klaren 3:0 zu und spielte uns zu einem Endstand von 9:1 für den ASV.

Nach dem Spiel von Füchse gegen Eintracht Südring hatte damit nun wirklich keiner von uns gerechnet und wir konnten uns nach knappen 2h auf den Weg in die Ambar machen um den Abend ausklingen zu lassen.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Zuschauer. Nächste Woche geht es dann für uns gegen Eintracht Südring, einen unmittelbaren Konkurrenten was die Tabellensituation angeht. Es bleibt also spannend und wir bleiben am Ball.

Euer Felix

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 ASV Berlin e.V. - Abteilung Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.