VM 2011 096

Vereinsmeisterschaft 2011

Lediglich ein halbes Jahr lang durfte Patrick (Baack), unser Vereinsmeister des letzten Jahres, sich seines Titels erfreuen. Denn nicht mehr wie in den vergangenen Jahren zur Weihnachtszeit, sondern in der Jahresmitte erging nun (und wird künftig ergehen) die Einladung zum turnusmäßigen vereinsinternen Wettkampf, welcher 2011 leider ohne den Titelverteidiger stattfinden musste. Gleichwohl war das Feld, obzwar von relativ geringer Teilnehmerdichte, mit spielstarker Konkurrenz besetzt. In vier Gruppen à fünf Spieler/innen wurde begonnen, um die Viertelfinalpaarungen zu ermitteln. Während sich in Gruppe 2 Christian Herz erwartungsgemäß ungefährdet vor Stephan Budach durchsetzte und in Gruppe 4 Udo Schänzer sich deutlich vor Jürgen Korthals platzierte, errang in Gruppe 1 überraschend Khai Tan den ersten Platz, indem er u.a. einen der Titelaspiranten Carsten Reichelt ausschalten und diesen auf Rang zwei verweisen konnte. Hart umkämpft war die Weiterqualifizierung hingegen in Gruppe 3. Ania Toczyska erwies sich hier als Männerschreck, da sie, anknüpfend an ihre gute Form in den letzten Wochen, Markus Hemker mit 3:1 schlug und mit 3:2 auch Frank Bäumer bezwang, der, sowohl Ania als auch Markus unterliegend, die Vorrunde nicht überstehen sollte.

Im Viertelfinale hatte Khai Tan gegen Stephan keine Probleme, Carsten siegte gegen Christian mit 3:1, ebenso Ania, die gegen Jürgen Ihren Siegeszug fortsetzte. Im wohl besten und spannendsten Spiel des Tages ging Udo gegen Markus in fünf Sätzen als Sieger hervor, wobei jeder einzelne Satz mit denkbar knappstem Zahlenverhältnis für den einen oder anderen endete.

Daher kam es zu folgenden Halbfinalbegegnungen: Ania gegen Khai Tan und Carsten gegen Udo. Ania verlor, nach bisher bravourösem Spiel, nun ihre Kräfte und musste sich mit 1:3 Khai Tan geschlagen geben, der als einziger Spieler aus der 3. Herrenmannschaft ins Turnier gestartet war und es durch den Überraschungsvorrundensieg gegen Carsten und etwas Losglück bis ins Endspiel erfolgreich zu gestalten vermochte. Hier allerdings war er chancenlos gegen Udo, der sich, wie zuvor im Halbfinale, als er gegen Carsten geglänzt hatte, deutlich überlegen zeigte. – Udo Schänzer also heißt der neue Vereinsmeister 2011. Gratulation!

Um die Vereinsmeisterschaft im Doppel wurde am Dienstagabend zuvor gestritten. Dabei gelang es Markus Hemker / Christan Herz nach teils hartumkämpftem, teils überaus ansehnlichem Spiel den Titel zu erringen. Im Finale bezwangen sie ihre Mannschaftskollegen Martin Weber / Wolfgang Roth mit 3:2. Dass Carsten / Udo im Halbfinale gegen Martin / Wolfgang ausschieden und dass Maria (Smyshliaeva) / Ania die Vorrunde nicht überstehen konnten, weil sie dort weder gegen Markus / Christian (2:3), noch gegen Tobias (Fiege) / Krauti (0:3) gewinnen konnten, sind als kleine Überraschungen des Tages zu bezeichnen. Maria / Ania erspielten sich dann jedoch den separaten Damentitel, indem sie unter vier Damenpaarungen ungeschlagen blieben. Marion Wrusch / Barbara Böttcher wurden zweite, Andrea Khamseh / Susan Laaser dritte.

Am Donnerstagabend traten in der Mixedkonkurrenz acht Paarungen an, die Jeder-gegen-Jeden um die Platzierungen spielten. Wie in den Vorjahren hießen die Gewinner schließlich Marion und Matthias Wrusch – allerdings nicht unangefochten, denn nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses landete die Neuformation Maria und Thomas (Kolb) auf Rang 2, hinter denen sich Susan / Christoph (Galle) wiederum die Bronzemedaille sicherten. Die Vorjahreszweiten Andrea / Tobias belegten nach unglücklichen Niederlagen Platz vier, warteten aber mit einem Sieg gegen die Wruschs auf, deren einzige Niederlage dies an jenem Abend bedeutete. Ania und Carsten mussten sich etwas überraschend nur mit Platz fünf zufrieden geben.

Nach schweißtreibenden Spieltagen mit einer Menge Spielfreude wurden die Sieger in geselliger Runde im Stammlokal unter präsidialem Geleit geehrt und es wurde noch lange gefeiert.

,

Comments are closed.

© 2018 ASV Berlin e.V. - Abteilung Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.