Rückrunden-Rückblick des Sportwarts

Die Rückserie ist beendet – und damit eine für den ASV insgesamt sehr erfreuliche Spielzeit. Alle Mannschaften konnten ihre Klassen halten, die 1. B-Schüler ist direkt aufgestiegen und mit der 1. Damen und der 5. Herren haben noch zwei Mannschaften die Chance über die Relegation aufzusteigen.

Eine Besonderheit dieser Spielzeit waren die vielen wichtigen Einsätze der Damen bei den Herrenmannschaften. Ohne den phänomenalen Einsatz der Damen wären vermutlich mehrere Herrenmannschaften abgestiegen – ich denke hier insbesondere an die 1. und 4. Mannschaft. Insgesamt waren die Damen in der Rückrunde 25 Mal bei den Herren im Einsatz. Von den 47 Einzeln bei den Herren konnten die Damen 28 gewinnen (bei 19 Niederlagen). Der ASV ist damit einer der Tischtennis-Vereine, bei denen die Damen- und Herrenmannschaften am stärksten integriert sind. Das ist nicht nur unter spielerischen Aspekten wichtig, sondern stärkt auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein!

Eindrucksvoll war auch das Engagement von vielen Aktiven. Besonders hervorzuheben sind hier Gunter, der in der Rückrunde in 5 Mannschaften zum Einsatz kam und dabei 36 Einzel in der Meisterschaft und 9 Einzeln im Pokal spielte, sowie Ines, die ebenfalls in 5 Mannschaften auflief.

Hier meine persönliche und völlig subjektive Zusammenfassung der Rückserie für die einzelnen Mannschaften. Nutzt gerne die Kommentarfunktion für eure Ergänzungen und Richtigstellungen

1. Damen

Die 1. Damen landeten auf Platz 2 in der Verbandsliga, der höchsten Berliner Spielklasse. Angeführt von Marias eindrucksvoller 16:3 Bilanz, konnten auch Andrea (ausgeglichen im oberen Paarkreuz), Ines (deutlich positiv im unteren Paarkreuz) und Juliane (fast ausgeglichen im unteren Paarkreuz) wichtige Punkte einfahren und somit den Relegationsplatz mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Neukölln klarmachen.

2. Damen

Am Ende hieß es Platz 7 für die munter durchrotierende 2. Damenmannschaft in der Kreisliga. Deutlicher Abstand zu den Abstiegs- und Relegationsplätzen und acht Spielerinnen mindestens zweimal eingesetzt.

1. Herren

Nach der Hinrunde mit 2 Punkten ganz weit unten in der Tabelle, mit den Rückrunden-Zugängen von Lydia und Mathilde war der Abstieg aber kein Thema mehr. Nachdem zwei Mannschaften in der Liga zurückgezogen hatten, ging es eigentlich nur noch um die Goldene Ananas, die die 1. Mannschaft aber glasklar gewonnen hat. In der Rückrunde reicht es für Platz 4, insgesamt steht der 7. Platz.

Zum ersten Mal seit der Hinrunde 2013/14 steht das obere Paarkreuz positiv in einer Halbserie, was vor allem an Lydias beeindruckender 9:3 Bilanz liegt.

2. Herren

Überraschend lange war die Zweite noch nicht ganz vorm Abstieg sicher, was vermutlich auch daran lag, dass die Mannschaft selten komplett spielen konnte. Sage und schreibe 17 SpielerInnen wurden in der Rückrunde eingesetzt. Besonders hervorzuheben sind sicherlich die Einsätze von Robocop Carsten nach mehr als zwei jähriger verletzungsbedingter Abstinenz, bei denen sogar ein Sieg im Einzeln raussprang. Ein Highlight der Saison war auch der spektakuläre Sieg von Markus gegen den nahezu unbezwungenen Kasiske. Am Ende steht Platz 7 in der Bezirksliga.

3. Herren

Wie auch die ersten beiden Herrenmannschaften belegte die Dritte Platz 7. Wichtige Punktelieferanten waren Wilko (9:4) und Yuri (9:3) sowie das untere Paarkreuz mit zahlreichen Ersatzspielern. Insgesamt setzte die Mannschaft 14 SpielerInnen in der Rückrunde ein.

4. Herren

Nach der Vorrunde noch auf einem Abstiegsplatz konnte die Vierte in der Rückrunde dank einer mit 9:9 Punkten ausgeglichenen Serie den Abstieg noch verhindern. Ein besonderes Highlight war der 9:6 Sieg am vorletzten Spieltag gegen den direkten Abstiegskonkurrenten und die damit verbundene Sicherung des Klassenerhalts in der Bezirksklasse. Wichtige Garanten für diesen Erfolg waren die Doppel mit einer Bilanz von 17:12 (hier ist insbesondere das Doppel von Christian und Florian hervorzuheben, die das gegnerische Spitzendoppel gleich vier Mal besiegen konnten), die Neuzugänge Fangming und Yun sowie die Genesung von Lutz.

5. Herren

Auch die Vierte ist eine Rückrundenmannschaft. Nach einem 9:9 in der Hinrunde startete die Mannschaft in der Rückrunde mit 15:3 fulminant durch und sicherte sich so den Relegationsplatz in der 1. Kreisklasse. Eindrucksvoll die Bilanzen von Florian (18:2) und Andreas (6:0), aber auch die anderen Stammspieler Evgeny (8:5), Mathias (7:6) und Krauti (6:3) wiesen am Ende positive Einzelbilanzen auf.

6. Herren

Man hätte sich nicht vorstellen können, dass die Sechste, die Mitte November noch auf dem 7. Platz rangierte, um den Aufstieg mitspielen würde. Am Ende reichte es mit Platz 3 dann ganz knapp nicht für den Aufstiegsplatz in der 2. Kreisklasse. Mit einem Sieg am letzten Spieltag hätte das jedoch anders ausgesehen. Wichtigster Punktelieferant der Mannschaft: Kai Than, mit 15:6 Siegen.

7. Herren

Mit 14:4 Punkten legte auch die Siebte eine starke Rückrunde hin. Am Ende reichte es für einen Platz im gesicherten Mittelfeld (Platz 5). Eindrucksvoll die Bilanzen: Gunter (13:1), Ines (9:1), Andreas (13:4). Und auch Rüdiger konnte mit einer Bilanz von 4:1 überzeugen und so bis auf 2 LivePZ an Fritz, mit dem er sich seit über 20 Jahren jeden Dienstag und Donnerstag Weltklasse-Duelle lieferte, herankommen. Ein großer Erfolg der Siebten war auch der Einzug ins Pokalfinale.

B-Schüler

Mit 14:0 Punkten und 56:4 Spielen wurde die von Olli trainierte B-SchülerInnen-Mannschaft unangefochten Erster in der 4. Liga. Tolle Bilanzen von der Störenfried-Truppe: Alexander (13:0), Auan Ali (10:0), Marius (8:1) und Lara (5:2) sowie auch im Doppel (13:1). Die Gegner hatten keine Chance gegen unsere Noppen-Spezialisten.

Seniorinnen

Die Seniorinnen haben souverän den 2. Platz erreicht.

Senioren

Dank eines starken Endspurts reichte es am Ende für Platz 4. Da die Liga sehr ausgeglichen war, stand der Klassenerhalt erst kurz vor Schluss fest. Am Ende hatte die Mannschaft drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Starke Bilanz auch hier vom „Langen“ mit 5:1.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 ASV Berlin e.V. - Abteilung Tischtennis. Alle Rechte vorbehalten.